Haushaltsführungsschaden

 Wir rufen Sie zurück!

Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice:

Rückrufservice

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ

Haushaltsführungsschaden

Gemäß §§ 842,843 BGB hat der Geschädigte auch einen Anspruch auf Schadenersatz, wenn seine unfallursächliche Verletzung zu einer Vermehrung seiner Bedürfnisse führt. Dies beinhaltet auch einen Ausgleich wegen der Beeiträchtigung in der Haushaltsführung. Voraussetzung hierfür ist u.A. ein bestehender Bedarf an Haushaltstätigkeit. Erstattungsfähig sind die tatsächlich anfallenden Kosten einer Ersatzkraft, als auch die fiktiven Kosten.

Zuletzt aktualisiert am 12.05.2014 von Susanne Ott.

Zurück


Wir haben die Inhalte unseres Lexikons nach bester Sorgfalt erstellt. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte übernehmen können. Bitte beachten Sie, dass diese Hinweise keine Rechtsberatung darstellen und eine solche Beratung auch nur durch unsere Vertrauensanwälte erfolgen kann.