Bagatellschaden

 Wir rufen Sie zurück!

Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice:

Rückrufservice

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ

Bagatellschaden

Unter Bagatellschäden versteht man Schäden, deren Beseitigung nur geringe Kosten verursacht bzw. keinen erheblichen Eingriff in das Fahrzeuggefüge darstellt. Die Bagatellschadengrenze beträgt zurzeit 750,00 EUR netto. Hier reguliert der Ersatzpflichtige i.d.R. nur auf Basis eines Kostenvoranschlages, nicht aber auf Basis eines Sachverständigengutachtens (wird nicht gezahlt). Der Geschädigte verstößt hier gegen seine Schadenminderungspflicht, wenn er bei einem Bagatellschaden ein Sachverständigengutachten einholt.

Zuletzt aktualisiert am 10.04.2014 von Susanne Ott.

Zurück


Wir haben die Inhalte unseres Lexikons nach bester Sorgfalt erstellt. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte übernehmen können. Bitte beachten Sie, dass diese Hinweise keine Rechtsberatung darstellen und eine solche Beratung auch nur durch unsere Vertrauensanwälte erfolgen kann.